Erwerb des Labels Jugendfreundliches Bergdorf


Zum Erwerb des Labels "Jugendfreundliche Bergdorf" ist der Gemeinderat auf die Mithilfe unserer Jugend angewiesen.
Es wird um Rückmeldung ersucht, wer als Jugendliche/r Interesse hat daran mitzuwirken und anschliessend auch mitzugestalten.
Auskunft und/oder Rückmeldungen bis 30. September 2020 an gemeindeverwaltung@zweisimmen.ch oder Tel. 033 729 88 77

Nachstehende Angaben aus der Homepage von www.jugend-im-berggebiet.ch.

Label
Die Jugendlichen der Gemeinden des Labels „Jugendfreundliche Bergdörfer“ gestalten ihre Zukunft in den Berggebieten mit. Sie stützen die Entwicklung des Berggebiets und vermögen der Abwanderung entgegenzuwirken. Das Label stützt sich auf das Projekt «Jugendliche in den Berggebieten», in dem eine umfassende Umfrage durchgeführt wurde. Detaillierte Informationen enthält der Projekt-Bericht

Ziele des Labels

  • Nachhaltig – Verbesserung der Zukunftsperspektiven
    Die Bedürfnisse der Jugendlichen sind wesentlicher Bestandteil der Gesamtentwicklung der Gemeinde.
  • Mitgestaltung durch Jugendliche
    Im SAB Jugendforum bringen sich Jugendliche aktiv in die Entwicklung des Berggebiets ein. Sie erarbeiten gemeinsam Projekte und tauschen untereinander Erfahrungen aus.
  • Abwanderung aus den Berggebieten entgegenwirken
    Die Mitbestimmung fördert Jugendliche in den Berggebieten und macht die Bergdörfer auch für Neuzuzüger, insbesondere Familien, attraktiver.

Nutzen des Labels

  • Anerkennung für die Jugend-Förderung
    Das Label gibt den Gemeinden die Möglichkeit ihr Engagement für die Jugend nach aussen zu zeigen.

  • Imageverbesserung für Gemeinde
    Die Attraktivität der Gemeinde für Neuzuzüger, insbesondere für Familien, wird gesteigert.